Ute, Schnute, Kasimir

Wir sind ein liebes Trio:

Ute – Schnute – Kasimir

Drei 3 Monate alte Kitten. Die Bilder sagen mehr als das geschriebene Wort.

Wer kennt sie nicht noch aus der Fernsehwerbung der 70er und 80er: Westdeutsches Werbefernsehen (WWF) mit Ute, Schnute, Kasimir

So alt sind sie natürlich nicht. Die Drei hier sind mit ihren 3 Monaten noch sehr jung. Sie sind alle drei äußerst süß und lieb. Sie kamen im Alter von nur wenigen Tagen zu uns als Flaschenkinder mit schlimmsten Katzenschnupfen. Wochenlang haben wir um ihr Überleben gekämpft. Inzwischen haben sie es alle drei geschafft. Gott sei Dank, sie sind soweit wieder gesundet und okay, sodass sie nun vermittelt werden können.

Durch den Katzenschnupfen wurden jedoch leider die Augen von Schnute und Kasimir so schwer geschädigt, dass man bei der Kastration jeweils ein Auge mit entfernen wird. Die Kastration erfolgt durch den Tierschutz, wenn die Kitten ca. 6 Monate alt sind. Die Kosten für die Kastration und die Augen-OP sowie Behandlung übernimmt der Tierschutz. Ute ist gesund.

Als einäugige Katze sind sie bezüglich des dreidimensionalen Sehens zwar eingeschränkt gehandicapt, aber das stört sie später kaum. Das andere Auge übernimmt und die anderen Katzensinne unterstützen dabei tadellos. Sie können auch mit einem Auge ein tolles Katzenleben führen, wenn sie einen warmherzigen Dosenöffner finden.

Die drei Kitten sollen nach Möglichkeit auch zu dritt – entsprechend ihrer unzertrennlichen Namen – vermittelt werden. Werbeblöcke reißt man ja auch nicht auseinander. Das wäre unser großer Wunsch. Wer mag für diese drei wirklich reizenden Kätzchen der neue Wegbegleiter werden?

Die Kleinen sind überaus lieb und sehr menschenbezogen. Sie könnten eigentlich Freigang bekommen, weil die Einäugigen nicht groß gehandicapt sind. Wir würden trotzdem gesicherten Freigang bevorzugen. Zumindest sollte ihr neues Zuhause in einer verkehrsarmen Gegend liegen.

Sollte sich niemand finden, der alle drei zusammen zu sich nehmen möchte, dann wäre eine Vermittlung im Duo ggf. noch denkbar. Das Duo müsste es aber dann schon sein. Die Dritte könnte dann ggf. als Zweitkatze mit zu einer Erstkatze aufgenommen werden, obgleich es ihr Herzchen wohl brechen würde, wenn sie ihre Geschwister verlieren würde. Daher wäre eine Vermittlung zu dritt wünschenswert.

Ute – Schnute – Kasimir wurden zusammen vermittelt an eine Familie, die bereits einen älteren Kater ihr eigen nennt.

Die Familie ist unendlich traurig über die Situation, dass ihr Kater zusammen mit Ute – Schnute – Kasimir so leidet, da er mit den drei Neuankömmlingen nicht so recht zusammenkommen will. Er empfindet sie als Eindringlinge, die darüber hinaus sehr agil sind und damit seine Katerruhe stören. Die derzeitigen Besitzer beschreiben Ute – Schnute – Kasimir wie folgt:

Die Drei sind sehr neugierige und aufgeschlossene Tiere. Sie würden sie wahnsinnig gerne behalten würden und ihnen auch gerne ihr ganze Haus zur Verfügung stellen, was aufgrund des Altkaters jedoch nicht möglich ist. Die derzeitigen Besitzer wünschen sich nun einen tollen Menschen, der diesen wunderbaren Geschöpfen ein schönes Zuhause geben kann, was sie absolut verdient hätten. Ute – Schnute – Kasimir sind so treue und liebe Katzen bzw. Kater, die, sobald sie einen Menschen sehen, sofort angelaufen kommen, um seine Beine streichen und immer mitten im Familienleben dabei sein wollen. Kinder im Alter des Sohnes der Familie (er ist 6 Jahre jung) finden die Drei Befellten einfach nur total toll und spielen sehr viel und gerne mit ihnen. Die Drei sind nämlich sehr schmusebedürftig, auch untereinander. Sie hängen als Geschwister sehr aneinander und kuscheln und putzen sich gegenseitig, spielen und toben zusammen. Sie sollten daher, wenn möglich und zuvor schon erwähnt, auch nicht getrennt sondern gemeinsam vermittelt werden. Wer hat ein so großes Herz und den ausreichenden Platz, um die Drei bei sich aufzunehmen? Er wird es sicherlich nicht bereuen und dafür viel Katzendank ernten. Zwar merkt man den Dreien ihre Erkrankung durch Atemgeräusche an oder hin und wieder laufenden Nasen, was sie aber in ihrem Alltag in keiner Weise einschränkt. Sie toben, wie es junge Katzen in dem Alter eben machen. Alle Drei haben zzt. entzündetes Zahnfleisch und etwas mehr Schnupfen.

Die Ärztin meint das die Zahnfleischentzündung den Schnupfen verursacht hätte. Die Drei bekommen aktuell Antibiotika, damit die Entzündungen zurückgehen und der Schnupfen verschwindet.

Freigänger:

Unsere Freigänger möchten gerne ein schönes Zuhause mit der Möglichkeit, die Natur zu erkunden und durch die Gegend stromern zu können. Ein katzensicher eingezäunter Garten wäre natürlich ideal, genauso wie eine verkehrsarme Gegend wünschenswert ist, damit sie möglichst kein Opfer des Straßenverkehrs werden.

Grundsätzliches:

Wenn unsere erwachsenen Katzen in die Vermittlung gehen, sind sie grundsätzlich kastriert, gechippt und getestet auf FiV und Leukose.

Tierart:
Katze
Geburtsdatum:
2021
Geschlecht:
2x weiblich, 1x männlich
Kastriert:
Kastration erfolgt im Alter von 6 Monaten durch den Tierschutz
Farbe:
Kasimir ist schwarz, Ute grau-weiß getigert, Schnute bräunlich weiß getigert
Wunschzuhause:
Familienanschluss mit gesichertem Freigang
Krankheiten/Behinderungen:
Ute: keine / Schnute und Kasimir: Entfernung je eines Auges

Ute, Schnute, Kasimir kennenlernen

Schreiben Sie uns einfach.
Sobald wir Ihre Nachricht erhalten haben, werden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns nicht immer umgehend melden können.
Bitte geben Sie uns ein bis zwei Tage Zeit für eine Rückmeldung.

Scroll to Top

Auf unserer Webseite nutzen wir Cookies. Diese sind wichtig um unsere Seite zu verbessern.