Bal(o)u

Joschi, der nun auf den Namen Bal(o)u hört, sucht ein neues Zuhause.
– Joschi ist die Kurzform für Joachim. Joachim war der Ehemann der Heiligen Anna, der Mutter Marias. Er stammte aus dem Hause David. In der katholischen Kirche wird er als Heiliger verehrt. Der Namenstag ist am 16. April oder am 11. Mai oder am 26. Juli.
– Bal(o)u hat seinen Ursprung im Hindi und bedeutet “Bär”. Balu ist die deutsche Variante von Baloo, dem englischen Namen des gemütlichen Bärens aus dem bekannten Zeichentrickfilm “Das Dschungelbuch”. Durch diesen wurde der Name Balu überhaupt erst bekannt.

Joschi bzw. Balu ist ein ca. 8 bis max. 10 Jahre alter, sehr schöner Siam-Kater, der nun einen neuen, am besten zu ihm passend weiblichen, gern auch betagteren Dosenöffner sucht. Auch von einem ruhigen, dann vorzugsweise älteren Paar mit einem ruhigen Haushalt würde er sich als Schmuser gerne verwöhnen lassen. Es sollte ihm jedoch entsprechend Zeit und Geduld entgegengebracht werden, damit er Vertrauen fassen und dies aufbauen kann.
Der Kater kam vor einiger Zeit in eine bestehende Katzengruppe. Mit den Damen seiner Zunft gab es überhaupt keine Probleme. Jedoch war der dortige Erstkater ziemlich dominant. Da sich Joschi bzw. Balu auch nicht gerne die Butter vom Brot nehmen lässt, wurde dementsprechend gegenseitig markiert. Es passte also leider nicht, so dass er nun ein neues Zuhause sucht, wo er ganz alleine verwöhnt werden kann.
Die Umstellung wäre für ihn auch nicht schwer, da er sich neuen Unbefellten schnell anschließt und immer ihre Nähe zum Schmusen sucht.

Balu hält auch gerne mal die Nase an die frische Luft. Aufgrund seiner Beeinträchtigung durch ein nach Knochenbrüchen falsch zusammen gewachsenes Vorderbein (sh. Bilder) wäre ein ungesicherter Freigang rein gar nichts für ihn. Er würde dabei vor Angst vergehen und wenn es ganz dumm läuft, auch nicht zurück nach Hause finden. Also wäre zumindest ein entsprechend gut abgesicherter und eingezäunter Garten oder ein gesicherter Balkon zwingend erforderlich.
Trotz seiner körperlichen Einschränkung ist Joschi blitzschnell unterwegs Er kommt überall hoch und wieder runter (sh. Video).

Balu wird nur in Wohnungshaltung vermittelt. Auf gar keinen Fall in einen ungesicherten Freigang. Ein ruhiges Umfeld mit einem entsprechend abgesicherten Garten oder Innenhof wäre optimal.

Kinder mag Balu nicht. Vor ihnen hat er Angst. Bei der Enkelin der derzeitigen Besitzerin nimmt er immer reiß aus. Eventuell würde auch eine ältere, nicht zu empfindsame und nicht zu dünnhäutige und sensible Katze gut mit ihm auskommen (wegen der gemachten der Erfahrung aber besser kein Kater).

Mit seinen ca. 7,5 kg Lebendgewicht ist er kein Leichtgewicht. Er lässt sich daher wohl auch nicht gerne auf dem Arm tragen. Die jetzige Besitzerin wurde jedoch noch nie von ihm gekratzt oder gebissen.

Balu ist gut mit Leckerchen und/oder Gulasch bzw. Kabeljaufilet zu locken.

Alles in allem ist Joschi – Verzeihung Balu – ein Traumkater, der von seiner Besitzerin auch nur sehr schweren Herzens abgegeben wird. Von allen ihren Katzen ist Joschi der Verschmusteste. Leider passt es aber nicht mit dem Erstkater zusammen.

Balu wurde noch als Joschi kastriert, gechipt und geimpft. Er fühlt sich sozusagen „pudelwohl“, nur ein neues Zuhause fehlt ihm noch zum vollkommenen Glück.

Video abspielen
Tierart:
Katze
Geburtsdatum:
2012
Geschlecht:
männlich
Kastriert:
ja
Farbe:
überwiegend weiß - hellbräunlich
Wunschzuhause:
Wohnungshaltung, mit gesichertem Garten ideal
Krankheiten/Behinderungen:
rechtes Vorderpfötchen ist nach Knochenbruch falsch zusammengewachsen

Bal(o)u kennenlernen

Schreiben Sie uns einfach.
Sobald wir Ihre Nachricht erhalten haben, werden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns nicht immer umgehend melden können.
Bitte geben Sie uns ein bis zwei Tage Zeit für eine Rückmeldung.

Scroll to Top

Auf unserer Webseite nutzen wir Cookies. Diese sind wichtig um unsere Seite zu verbessern.